Angebote zu "First" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Auto-Rennbahn Carrera First - Disney Pixar Cars
Bestseller
30,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Die Auto-Rennbahn Carrera First – Disney Pixar Cars von Carrera ist optimal auf Kinder ab drei Jahren abgestimmt. Auf der fast drei Meter langen Strecke fahren die Helden des Animationsfilms Cars 3 um die Wette. Auto-Rennbahn Carrera First – Disney Pixar Cars von Carrera Schienen, Rennauto Lightning McQueen, Rennauto Jackson Storm, 2 Handregler, Dekoration Maßstab 1:50, Streckenlänge 2,9 m aus Kunststoff ab 3 Jahren geeignet Die Auto-Rennbahn Carrera First ist ganz im Design des beliebten Kinofilms Cars gehalten. Sie ist fast drei Meter lang und speziell auf Kinder ab drei Jahren abgestimmt. Die Handregler der Bahn lassen sich auch von kleinen Nachwuchs-Rennfahrern und -Rennfahrerinnen souverän bedienen. Die Kids können die Rennautos Lightning McQueen und Jackson Storm selbstständig um die Wette fahren lassen. Mit ihrem gelungenen Mix aus Geraden und Kurven bietet die Bahn aufregenden Fahrspaß. Deko-Elemente sorgen für eine authentische Atmosphäre, wenn es Zeit wird, das nächste Rennen auszutragen. Hinweis Die für den Betrieb der Rennbahn benötigten Batterien (4 x Typ C) sind nicht im Lieferumfang enthalten. Sie müssen separat bestellt werden.

Anbieter: baby-walz
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Anne Sarah Schönemann
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Anne Sarah Schönemann, geborene Hartung ( 22. Februar 1979 in Essen) ist eine deutsche Schauspielerin. Aufgewachsen im Ruhrgebiet und später wohnhaft in Hamburg, absolvierte Schönemann von 1998 bis 2001 ihre Schauspielausbildung in Hamburg und Berlin. Mit Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg realisierte sie als junge Schauspielerin in den Jahren 2001 bis 2004 verschiedene Projekte, so 2001 Et kütt wie et kütt (Regie: Jakob Ziemnicki), 2002 Superstar (Produzent: Jochen Laube, Regie: Oliver Frohnau) und 2004 Fliehendes Land (Regie: Friederike Jehn), nominiert für den First Steps Award 2005. Ebenfalls nominiert für den First Steps Award wurde der Kinofilm Alles nur Liebe (2006) von Sascha Alexander Thiele in dem sie eine Rolle spielte und der Film Valerie (2007) von Birgit Möller, in dem sie Isa, die Agentin der Valerie spielt.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
SW E7 Maske Assortiert
15,93 € *
ggf. zzgl. Versand

"Mit den neuen Masken aus dem Kinofilm ''Star Wars - Das Erwachen der Macht'' kannst du dich auf die Seite der Truppen der First Order stellen. Schlüpfe in die Rolle eines Stormtroopers der First Order oder werde zu Kylo Ren höchstpersönlich und stelle die Ordnung in der Galaxie wieder her!"

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
71 - Hinter Feindlichen Linien
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Am 5. Februar 1971 wurde in Nordirland der erste britische Soldat erschossen. Sein Name: Robert Curtis. Ab diesem tödlichen Wendepunkt des Nordirlandkonflikts waren Schießereien zwischen der Irish Republican Army (IRA) und den englischen Soldaten an der Tagesordnung. Bis heute starben bei diesem historischen Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken mehr als 3.500 Menschen, die Mehrzahl von ihnen Zivilisten. Regisseur Yann Demange, der zuvor durch die TV-Serien Top Boy und Dead Set (Nominierung für den BAFTA Award 2010) bekannt wurde, katapultiert in seinem ersten Kinofilm den jungen englischen Soldaten Gary Hook ebenso unverhofft in diesen blutigen Konflikt hinein wie den Zuschauer. Auf der Berlinale wurde er 2014 in der Kategorie Best First Feature Award und für den Goldenen Bären nominiert. Erfahrung mit der filmischen Aufarbeitung des noch immer andauernden Konflikts hatte Produzent Robin Gutch bereits durch die mehrfach ausgezeichnete Biographie Hunger. Ein sehenswerter und intensiver Action-Thriller, der unter die Haut geht und nachdenklich macht. Belfast 1971 - Die Einheit des jungen englischen Soldaten Gary wird nach Nordirland beordert um die örtliche Polizei bei einem Routineauftrag zu unterstützen. Doch gleich der erste Einsatz gerät völlig außer Kontrolle. Von seinen Kameraden getrennt muss Gary vor den aufgebrachten Iren von nun an um sein Leben rennen. Nur durch die Hilfe einiger Einwohner erhält er die Chance, diesen zu überleben und zu seiner Einheit zurückzukehren. Allerdings wird Gary bei einem Bombenattentat schwer verletzt und findet Unterschlupf bei einer katholischen Familie. Und doch ist er noch nicht in Sicherheit: Die IRA ist ihm bereits dicht auf den Fersen. Pressezitate: '´71 hat eine Intensität, die sich nicht vor Full Metal Jacket verstecken muss.' (taz) 'Glänzend gespielt, perfekt inszeniert.' (Programmkino.de) 'Ein Mahnmal darüber, wozu Gewalt Menschen bringen kann.' (Uncut Movies)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
71 - Hinter Feindlichen Linien
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Am 5. Februar 1971 wurde in Nordirland der erste britische Soldat erschossen. Sein Name: Robert Curtis. Ab diesem tödlichen Wendepunkt des Nordirlandkonflikts waren Schießereien zwischen der Irish Republican Army (IRA) und den englischen Soldaten an der Tagesordnung. Bis heute starben bei diesem historischen Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken mehr als 3.500 Menschen, die Mehrzahl von ihnen Zivilisten. Regisseur Yann Demange, der zuvor durch die TV-Serien Top Boy und Dead Set (Nominierung für den BAFTA Award 2010) bekannt wurde, katapultiert in seinem ersten Kinofilm den jungen englischen Soldaten Gary Hook ebenso unverhofft in diesen blutigen Konflikt hinein wie den Zuschauer. Auf der Berlinale wurde er 2014 in der Kategorie Best First Feature Award und für den Goldenen Bären nominiert. Erfahrung mit der filmischen Aufarbeitung des noch immer andauernden Konflikts hatte Produzent Robin Gutch bereits durch die mehrfach ausgezeichnete Biographie Hunger. Ein sehenswerter und intensiver Action-Thriller, der unter die Haut geht und nachdenklich macht. Belfast 1971 - Die Einheit des jungen englischen Soldaten Gary wird nach Nordirland beordert um die örtliche Polizei bei einem Routineauftrag zu unterstützen. Doch gleich der erste Einsatz gerät völlig außer Kontrolle. Von seinen Kameraden getrennt muss Gary vor den aufgebrachten Iren von nun an um sein Leben rennen. Nur durch die Hilfe einiger Einwohner erhält er die Chance, diesen zu überleben und zu seiner Einheit zurückzukehren. Allerdings wird Gary bei einem Bombenattentat schwer verletzt und findet Unterschlupf bei einer katholischen Familie. Und doch ist er noch nicht in Sicherheit: Die IRA ist ihm bereits dicht auf den Fersen. Pressezitate: '´71 hat eine Intensität, die sich nicht vor Full Metal Jacket verstecken muss.' (taz) 'Glänzend gespielt, perfekt inszeniert.' (Programmkino.de) 'Ein Mahnmal darüber, wozu Gewalt Menschen bringen kann.' (Uncut Movies)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
71 - Hinter Feindlichen Linien
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Am 5. Februar 1971 wurde in Nordirland der erste britische Soldat erschossen. Sein Name: Robert Curtis. Ab diesem tödlichen Wendepunkt des Nordirlandkonflikts waren Schiessereien zwischen der Irish Republican Army (IRA) und den englischen Soldaten an der Tagesordnung. Bis heute starben bei diesem historischen Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken mehr als 3.500 Menschen, die Mehrzahl von ihnen Zivilisten. Regisseur Yann Demange, der zuvor durch die TV-Serien Top Boy und Dead Set (Nominierung für den BAFTA Award 2010) bekannt wurde, katapultiert in seinem ersten Kinofilm den jungen englischen Soldaten Gary Hook ebenso unverhofft in diesen blutigen Konflikt hinein wie den Zuschauer. Auf der Berlinale wurde er 2014 in der Kategorie Best First Feature Award und für den Goldenen Bären nominiert. Erfahrung mit der filmischen Aufarbeitung des noch immer andauernden Konflikts hatte Produzent Robin Gutch bereits durch die mehrfach ausgezeichnete Biographie Hunger. Ein sehenswerter und intensiver Action-Thriller, der unter die Haut geht und nachdenklich macht. Belfast 1971 - Die Einheit des jungen englischen Soldaten Gary wird nach Nordirland beordert um die örtliche Polizei bei einem Routineauftrag zu unterstützen. Doch gleich der erste Einsatz gerät völlig ausser Kontrolle. Von seinen Kameraden getrennt muss Gary vor den aufgebrachten Iren von nun an um sein Leben rennen. Nur durch die Hilfe einiger Einwohner erhält er die Chance, diesen zu überleben und zu seiner Einheit zurückzukehren. Allerdings wird Gary bei einem Bombenattentat schwer verletzt und findet Unterschlupf bei einer katholischen Familie. Und doch ist er noch nicht in Sicherheit: Die IRA ist ihm bereits dicht auf den Fersen. Pressezitate: '´71 hat eine Intensität, die sich nicht vor Full Metal Jacket verstecken muss.' (taz) 'Glänzend gespielt, perfekt inszeniert.' (Programmkino.de) 'Ein Mahnmal darüber, wozu Gewalt Menschen bringen kann.' (Uncut Movies)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
71 - Hinter Feindlichen Linien
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Am 5. Februar 1971 wurde in Nordirland der erste britische Soldat erschossen. Sein Name: Robert Curtis. Ab diesem tödlichen Wendepunkt des Nordirlandkonflikts waren Schiessereien zwischen der Irish Republican Army (IRA) und den englischen Soldaten an der Tagesordnung. Bis heute starben bei diesem historischen Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken mehr als 3.500 Menschen, die Mehrzahl von ihnen Zivilisten. Regisseur Yann Demange, der zuvor durch die TV-Serien Top Boy und Dead Set (Nominierung für den BAFTA Award 2010) bekannt wurde, katapultiert in seinem ersten Kinofilm den jungen englischen Soldaten Gary Hook ebenso unverhofft in diesen blutigen Konflikt hinein wie den Zuschauer. Auf der Berlinale wurde er 2014 in der Kategorie Best First Feature Award und für den Goldenen Bären nominiert. Erfahrung mit der filmischen Aufarbeitung des noch immer andauernden Konflikts hatte Produzent Robin Gutch bereits durch die mehrfach ausgezeichnete Biographie Hunger. Ein sehenswerter und intensiver Action-Thriller, der unter die Haut geht und nachdenklich macht. Belfast 1971 - Die Einheit des jungen englischen Soldaten Gary wird nach Nordirland beordert um die örtliche Polizei bei einem Routineauftrag zu unterstützen. Doch gleich der erste Einsatz gerät völlig ausser Kontrolle. Von seinen Kameraden getrennt muss Gary vor den aufgebrachten Iren von nun an um sein Leben rennen. Nur durch die Hilfe einiger Einwohner erhält er die Chance, diesen zu überleben und zu seiner Einheit zurückzukehren. Allerdings wird Gary bei einem Bombenattentat schwer verletzt und findet Unterschlupf bei einer katholischen Familie. Und doch ist er noch nicht in Sicherheit: Die IRA ist ihm bereits dicht auf den Fersen. Pressezitate: '´71 hat eine Intensität, die sich nicht vor Full Metal Jacket verstecken muss.' (taz) 'Glänzend gespielt, perfekt inszeniert.' (Programmkino.de) 'Ein Mahnmal darüber, wozu Gewalt Menschen bringen kann.' (Uncut Movies)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot