Habemus Pappam- ein Papst büxt aus

Verfasst am 17. Dez 2011

Das Amt des Papstes- eine Stellung in der Hierarchie der Welt um das schon Kriege gefochten wurden. Dumm nur, wenn der „von Gott auserwählte“ in keiner Weise das Bedürfnis verspürt, die Wahl anzunehmen. In „Habemus Papam-Ein Papst bricht auch“ wird die Geschichte des Kardinal Melville erzählte, der zufällig zum Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt wird. Überfordert mit der der Rolle, die er nun einzunehmen hat, verweigert er den Gruß auf dem Balkon des Petersdom und versperrt sich seiner neuen Aufgabe. Verständlich, dass der Klerus dies nicht auf sich sitzen lässt und Schwierigkeiten hat, das Nicht-Erscheinen des neuen Papstes zu rechtfertigen. Ein Therapeut muss mehr, der dem Papst von der Couch in den Thron helfen soll.

Der Film „Habemus Papam- Ein Papst büxt aus“ erscheint am 08.12.2011 in den deutschen Kinos.


Schreibe einen Kommentar